Branchenlösungen

Bildungswesen - Gebäudetechnik, die hygienisch, funktional und sicher ist

Barrierefreie Türen, Raumhygiene, vorbeugender Brandschutz, Schutz vor Vandalismus: Nur einige Stichwörter, die die Anforderungen an Türen-, Fenster- und Sicherheitstechnik im Bildungswesen umreißen. GEZE kennt diese Anforderungen und berät in jeder Projektphase individuell und lösungsorientiert.

Innovative Gebäudetechnik für das Bildungswesen

Die Architektur von Kindergärten, Schulen oder Hochschulen muss funktional, hygienisch, einladend und sicher sein. Ein Beispiel: Türen und Fenster spielen eine wichtige Rolle bei der natürlichen Lüftung und beim Brandschutz. Mit Klapphebelantrieben von GEZE wird die tägliche komfortable Lüftung - auch für mehrere hundert Fenster - sichergestellt. Zusätzlich sorgen sie im vorbeugenden Brandschutz für sichere Entrauchung und Verriegelungen verbessern den Einbruchschutz.

Barrierefreiheit begleitet jede Planung einer Bildungseinrichtung. Automatische Schiebe- und Drehtüren sorgen dafür, dass die Gebäude ohne fremde Hilfe betreten werden können. Zusätzliche Sensorik hilft beim automatischen Öffnen der Türen und durch eine Freilauffunktion kann die Tür mit geringem Kraftaufwand geöffnet werden.

Was nicht vergessen werden darf: Türen und Fenster dürfen Vandalismus keine Angriffsfläche bieten. Türschließer, die in den Türen verbaut sind, helfen hierbei.

GEZE kennt diese Anforderungen an Gebäudetechnik für Kindergärten, Schulen oder Hochschulen und unterstützt Sie in allen Phasen des Projektes.

Hygienische Lösungen für stark frequentierte Gebäude im Bildungsbereich

Gerade Einrichtungen im Bildungswesen werden tagtäglich von vielen Menschen genutzt. Hygienische Lösungen für die Raumklimaregelung, die die Luftqualität verbessern, aber auch Kontaktflächen minimieren, erhöhen den Gebäudekomfort und verringern das Übertragungsrisiko von Infektionen.

Entdecken Sie, wie unsere Lösungen in der Grundschule Rheinhausen für Komfort, Hygiene und Sicherheit sorgen.

Hygienische Lösung für stark frequentierte Gebäude: Berührungslose Näherungstaster für automatisierte Türen und Fenster wie der GEZE GC 306.

Hygienische Lösung für stark frequentierte Gebäude: Berührungslose Näherungstaster für automatisierte Türen und Fenster wie der GEZE GC 306. © Lorenz Frey / GEZE GmbH

Besonders effektiv: Automatische Tür- und Fenstersysteme mit Näherungstaster. Sie ermöglichen eine kontaktfreie Benutzung von Türen und Fenstern. Automatische Näherungstaster wie der GC 306 erkennen Personen und Objekte in einem Erfassungsbereich von 10-50 cm und aktivieren bei Annäherung die Öffnungsautomatik.

Auch Lösungen für die natürliche Lüftung über automatisierte Fenster erhöhen nicht nur die Raumhygiene, sondern verbessern die Lernatmosphäre. Automatische Fensterlüftungssysteme ermöglichen festgelegte Lüftungsintervalle – für optimale, kontrollierte Frischluftzufuhr. Das verbessert nicht nur die Luftqualität, sondern sorgt auch für eine saubere Luft, quasi eine natürliche Luftreinigung.

Erfahren Sie in unseren Hygienebroschüren, wie Sie Gebäude mit automatischen Tür- und Fenstersystemen hygienischer, komfortabler und somit lebenswerter machen.

Zu den GEZE Hygienebroschüren

Der Eingangsbereich: einladend, aber auch sicher

Manuelle Karusselldrehtüren im City of Glasgow College

Manuelle Karusselldrehtüren im City of Glasgow College

Bereits beim Betreten einer Bildungseinrichtung durch den Haupteingang wird deutlich, dass Gebäude im Bildungswesen viele Anforderungen erfüllen müssen. Hierbei helfen Ihnen GEZE Lösungen, denn: Wegweisend muss der Haupteingang sein und einladend, funktional aber auch sicher, da viele Personen ein Gebäude gleichzeitig betreten als auch verlassen.

Mit dem GEZE Schleusensystem kann zum Beispiel eine Lösung geschaffen werden, mit der Personen kontrolliert, aber doch in größeren Mengen, ein Gebäude betreten können. Hierbei werden zwei ein- oder auch zweiflügelige Türen hintereinander eingebaut. Diese können mit manuellen und auch barrierefreien Fluchtweglösungen kombiniert werden. Lösungen zur Fluchtwegsicherung retten im Gefahrenfall Leben und verhindern im Alltag den Zutritt durch unbefugte Personen. GEZE hilft Ihnen Ihre unterschiedlichen Anforderungen miteinander zu kombinieren, ohne dass dabei das Design außer Acht gelassen wird.

Das zeigen GEZE Produkte in Glasgow: Studenten an einer der neuesten Superhochschulen Europas - dem 228 Millionen Pfund teuren City of Glasgow College im Herzen von Glasgow – werden von GEZE-Produkten willkommen geheißen.

Zur GEZE Referenz City of Glasgow College

Türsysteme, die nicht zum Vandalismus einladen

Die Gleitschiene beim Boxer ist nur bei offener Tür sichtbar.

Die Gleitschiene beim Boxer ist nur bei offener Tür sichtbar. © Erwin Kamphuis / GEZE GmbH

Nicht nur in Schulen ist Zerstörlust ein manchmal schwer lösbares Problem. GEZE kann Sie bei deren Verhinderung mit robusten, langlebigen und doch komfortablen Lösungen für Türen unterstützen. Die Konstruktion der integrierten Schließfolgeregelung kann beispielsweise so ausgelegt werden, dass sie nicht durch Kraftanwendung zerstört werden kann, sondern sich bei zu hoher Kraft überdrücken lässt und der Mechanismus keinen Schaden nimmt. Türschließer mit Gleitschiene oder komplett in das Türblatt integrierte Türschließer anstelle von Systemen mit einem in den Raum ragenden Gelenkarm verringern die Gefahr des Missbrauchs.

Im Fachhochschulzentrum der FHS St. Gallen hat GEZE rund zweihundert Innentüren mit vollständig im Türblatt eingebauten und somit nicht sichtbaren Türschließern der Boxer-Reihe ausgestattet. Die Gleitschiene ist nur bei geöffneter Türe sichtbar. Sie sind genau das Richtige für geradlinige, moderne Türdesigns und verhindern Missbrauch.

Unser Know-how für Kindergärten

Leicht zu öffnen & barrierefrei: ideal für den Kinderalltag

Leicht zu öffnen & barrierefrei: ideal für den Kinderalltag © Line L. Filoglou / GEZE GmbH

Besonders in Kindergärten erfüllen Türen eine wichtige Funktion: Einerseits muss sichergestellt werden, dass Kinder die Räume nicht selbstständig verlassen können, andererseits muss ebendies in Notsituationen möglich sein. Für Erwachsene hingegen, besonders für die Erzieherinnen müssen Türen jederzeit problemlos zu passieren sein. Zu guter Letzt sollen Eltern den Kindergarten natürlich kontrolliert betreten und auch wieder verlassen können.

GEZE bietet Lösungen an, bei denen Türen mit Hilfe von Drucktaster bedient werden, diese sind unerreichbar für Kinder, aber einfach zu bedienen für Erzieherinnen. Kommen Eltern im Laufe des Tages, klingeln sie und die Tür kann von innen via Taster entriegelt werden. Zu den Bring- und Abholzeiten kann die Fluchtwegsicherung zusätzlich über eine Zeitschaltuhr ausgesetzt werden, so dass das Ein und Aus problemlos stattfinden kann.

Aus Erfahrung wissen wir, dass der Klemmschutz für Kinderhände bei jeder Türlösung in einem Kindergarten berücksichtigt werden muss. Sichtbar wird dieser mit sogenannten nachrüstbaren Fingerschutzrollos, die den Spalt zwischen Türblatt und Zarge sicher abdecken. Zum Einsatz können auch Drehknäufe kommen, mit denen stark frequentierte Türen sichergestellt und damit der Fingerklemmschutz eingehalten werden kann. Unser GEZE ActiveStop sorgt für ein gedämpftes Öffnen und Schließen und schützt vor knallenden Türen und geklemmten Fingern. Je nach Einrichtung und Bedarf können unterschiedliche Lösungen kombiniert werden.