GEZE und Priva planen Zusammenarbeit bei Projekten im Bereich Gebäudeautomation


Die GEZE GmbH und die Priva B. V. haben eine Absichtserklärung über die Ausweitung ihrer Zusammenarbeit bei Gebäudeautomationssystemen und -lösungen unterzeichnet.

Energieeffizienz, Sicherheit und Komfort gehören zu den wichtigsten Anforderungen im Bereich der Gebäudeautomation – überall auf der Welt. Um diese Anforderungen optimal umsetzen zu können, ist eine Integration aller erforderlichen Elemente in ein Gebäude von großer Bedeutung. Die Voraussetzungen dafür sind die Zusammenarbeit und das interdisziplinäre Zusammenwirken von verschiedenen Gewerken, damit das „Internet of things“ zur anerkannten Wahrheit wird.

Im Baubereich gewährleistet der BACnet-Kommunikationsstandard eine offene Kommunikation und Interaktion zwischen den Gewerken. Priva und GEZE haben diesen Standard inzwischen über Jahre hinweg angewandt, so dass ihre Kooperation an dieser Stelle beginnen kann.

Unterzeichnung der Absichtserklärung am GEZE Firmensitz in Leonberg. Foto: GEZE GmbH

Beide Unternehmen entwickeln ihre Automationsprodukte und -lösungen mit dem offenen Standard. „Deshalb sind diese Lösungen hoch kompatibel, so dass wir einen ausgezeichneten Mehrwert für unsere Kunden und Endnutzer schaffen. So können flexible Lösungen für spezifische Kundenanforderungen bereitgestellt werden“, führt Brigitte Vöster-Alber von GEZE aus. „Dies bedeutet, dass wir auf Herausforderungen in der Gebäudeautomation schneller und detaillierter antworten können“, fügt Meiny Prins von Priva hinzu. Priva und GEZE bestätigen den positiven Einfluss dieser Zusammenarbeit heute und in der Zukunft, insbesondere in Bezug auf die entstehenden Vorteile, die ihre Kunden haben werden.

Zur Umsetzung dieser Absichtserklärung werden gemeinsame Arbeitsgruppen rund um die optimierte Gebäudeautomation und -visualisierung gebildet, um in den Bereichen Energieeffizienz und Gebäudekomfort Synergien auszuloten und zu verstärken.

Ein wichtiges Ziel besteht darin, Kunden und Endnutzern die richtige Kombination von Sicherheits- und Komfortfunktionen für eine intelligente Visualisierung, transparente Überwachung und effiziente Steuerung von vernetzter Gebäudeautomation zu bieten. So werden Klimaregelung, Energieeinsparung, die optimale Wiederverwendung von Wasser und vieles andere mehr ermöglicht. Nicht nur in Zweckbauten wie Bürogebäuden, Einkaufszentren, Hotels oder Krankenhäusern, sondern im Gartenbau und in Gewächshäusern.

Vertreter der GEZE GmbH und Priva B.V. am GEZE Firmensitz in Leonberg. Foto: GEZE GmbH

Priva entwickelt und fertigt Technik für intelligente Gebäude, Klimasteuerung und Prozessmanagement. Die einzigartige Kombination von Software, Hardware und Dienstleistungen bietet Lösungen für die Gebäude- und Gewächshausautomation. Die von Priva angebotenen Lösungen verringern den Verbrauch knapper Ressourcen wie Energie und Wasser. Sie tragen bei ihren Kunden zu einem profitablen und nachhaltigen Wachstum bei. Priva ist ein Familienunternehmen mit Standorten in dreizehn Ländern. Mit einem internationalen Netzwerk zertifizierter Priva-Partner ist das Unternehmen in über hundert Ländern tätig.

GEZE steht für innovative Produkte, Prozesse und Dienstleistungen in höchster Qualität. GEZE ist einer der Weltmarktführer und weltweit ein verlässlicher Partner für Produkte und Systeme im Bereich Tür-, Fenster- und Sicherheitstechnik. Wie auch immer die Anforderungen in einem Gebäude – GEZE realisiert optimale Lösungen, die Funktionalität und Sicherheit mit Komfort und Design verbinden. Das Gebäudeautomationssystem GEZE Cockpit ist eines dieser Produkte. Die einzigartige Vernetzung von Tür- und Fenstertechnologie von GEZE mit smarter Software und offenen Schnittstellen schließt eine Lücke und eröffnet in der Gebäudeautomation neue Möglichkeiten.