Komfort und Sicherheit in der Universität Wien
Automatische Türen wie der Slimdrive EMD-F sorgen für Sicherheit und Komfort im Gebäude

Komfort und Sicherheit in der Wirtschaftsuniversität Wien

Eine neue Ära des Studierens

Im Oktober 2013 wurde er feierlich eröffnet: der neue Campus der Wirtschaftsuniversität Wien. Der moderne Neubau bietet Raum für 25.000 Studierende und 1.500 Lehrende. Ein Großteil der Türen wurde mit intelligenter Technik von GEZE ausgestattet. Das minimierte die Schnittstellen und trug zu effizienten Abläufen während der Bauphase bei. Darüber hinaus sorgt das perfekte Zusammenspiel der GEZE Produkte für optimalen Brandschutz und ein zuverlässiges Fluchtwegsystem. Dank automatischer Drehtürantriebe wie dem TSA 160 oder dem Slimdrive EMD-F für Rauch- und Feuerschutztüren sind Zugänge im Alltag barrierefrei begehbar und sorgen im Gefahrenfall für sichere Fluchtwege. Auch Schiebetüren wurden mit intelligenter GEZE Technik der Antriebsserie Slimdrive SL ausgestattet; überdies kommen das Ganzglassystem GEZE GGS sowie die integrierte Variante IGG in Wien zum Einsatz – sie ermöglichen maximale Transparenz und Funktionalität gleichermaßen. Darüber hinaus bieten GEZE Türschließer in unterschiedlichsten Ausführungen sowie der Klapphebelantrieb K600 zum Öffnen von Türen und Fenstern als Nachströmöffnung im Brandfall und zum täglichen Lüften maximale Sicherheit und Komfort.

Den außergewöhnlichen Gebäudekomplex gestalteten verschiedene Architekturbüros. Herzstück des Universitätsareals ist das von Architekt Zaha Hadid geplante „Library and Learning Center“ mit lichtdurchfluteten Räumen und einer futuristischen Optik mit schrägen Wänden und Rundungen. Ganz im Westen des Campus Areals glänzt die in schwarz gehaltene Executive Academy (EA). Hohe Räume im Seminarbereich, viel Glas und Sichtbeton charakterisieren den Bau von No.Mad Arquitectos aus Madrid. Umso bunter gestaltete das Architekturbüro Crabstudio aus London das benachbarte Gebäude: Der Farbverlauf der Fassade reicht von gelb bis rot. Als Kontrast dazu präsentiert sich der von Hitoshi Abes gestaltete Teil mit Seminarräumen und Büros in schwarz und weiß.